Lernwelt Sinsteden

Lernwelt Sinsteden

Museum als Lernort

Die Lernwelt Sinsteden bietet passend zu den Sammlungsschwerpunkten Landwirtschaft, zeitgenössische Skulptur, Archiv des Kaltblutpferdes, Wissenschaftlicher Geflügelhof und archäologische Fundstücke der Region modulare Führungen für Kinder und Jugendliche an. Die in enger Anlehnung an den Lehrplan NRW gestalteten Inhalte greifen nicht nur Elemente des Kunst- und Sachunterrichtes auf, sondern implementieren Grundlagenkompetenzen aus den Bereichen der Naturwissenschaften sowie des sprachlichen Feldes. In praktisch orientierten Einheiten gilt es Erfahrungsräume spielerisch zu erweitern und Freude und Interesse am Lernen zu stärken. Dabei dient der außerschulische Lernort als Bereicherung, um den Kindern Kunst und Kultur anschaulich näherzubringen und Alltagserfahrungen zu vertiefen.


Kunst, Kultur und Technik

Das Kulturzentrum Sinsteden bietet auf einem vier Hektar großen Gelände eines ehemaligen Bauernhofs

  • Skulpturen-Sammlung Ulrich Rückriem
  • Wechselausstellungen zu Kunst, Kultur und Natur
  • Einführung in die Landwirtschaft
  • Sammlung landwirtschaftlicher Geräte, Maschinen und Traktoren
  • Archiv des Kaltblutpferdes Rheinland
  • Sammlung archäologischer Fundstücke aus der Region

Apfelernte

Angebote für KiTas und Schulen

Landwirtschaft früher und heute
In den letzten 150 Jahren hat sich die Arbeit der Bauern enorm verändert. Um sich diese Entwicklung zu vergegenwärtigen, verfolgen wir wie das »Korn zum Brot« und die »Rübe zum Zucker« wird und sich das »Leben auf dem Bauernhof« gestaltet. Darüber hinaus stehen Aspekte des Umweltschutzes im Fokus, welche wir gemeinsam erforschen und so zu »Klimaexperten« werden.

Kunst und Mathematik
Die Skulpturenhallen Ulrich Rückriem laden zum einen dazu ein, sich über die Objekte mit »Geometrischen Formen« und räumlichen Bezügen auseinanderzusetzen und zum anderen die »Welt der Skulpturen« und deren Geschichte zu entdecken.

Mensch und Tier
Seit jeher besteht eine innige Verbindung zwischen »Tier und Mensch«. Aber was ist eigentlich der Unterschied zwischen Nutz- und Haustieren und wie leben diese? Solche und andere Fragen werden im Kaltblutarchiv, sowie auf dem Wissenschaftlichen Geflügelhof geklärt.

Archäologische Sammlung
Fundstücke der Region werden zur Grundlage der wissenschaftlichen Auseinandersetzung, welche im Anschluss zu einer eigenen »Schatzsuche« oder der »Entdeckung von Schriftzeichen« hinleitet, so dass sich die Kinder auf die Spuren der Forscher begeben.

Experimente für Schüler
Kann Wasser bergauf fließen? Und wozu ist ein Siphon da? Mit versuchen für Schüler, die der Förderverein des Landwirtschaftsmuseums zur Verfügung stellt, lassen sich diese Fragen zur Physik im Alltag klären. Wir entdecken die physikalische Größe „Druck“ und lernen dabei „kommunizierende Röhren“ kennen.