Veranstaltungen

Vortrag von Denis Scheck – “Skandal! Ein Streifzug durch die Literaturgeschichte der Empörungen”

Freitag, dem 27.09.2019 im Kulturzentrum Sinsteden

Das Themenjahr 2019 des kulturgeschichtlichen Museumsnetzwerkes Rhein-Maas, dem rund 50 Ausstellungshäuser am Niederrhein und in den benachbarten niederländischen Provinzen angehören, trägt den Titel „NEULAND – Terra incognita“.

Passend zur Ausstellung im Kulturzentrum Sinsteden, die sich mit Wertewechseln und Skandalen in der Kunstgeschichte beschäftigt, hat der prominente Literaturkenner und –kritiker Denis Scheck die Literaturgeschichte von Ovid bis heute nach Skandalen und deren Bedeutungen befragt und wird seine Recherche-Ergebnisse an diesem Abend in bekannt prononcierter Form präsentieren.

Denis Scheck ist als Literaturagent, Übersetzer US-amerikanischer und britischer Autoren, Herausgeber und freier Kritiker tätig. Von 1997 bis 2016 war er Literaturredakteur beim Deutschlandfunk. Seitdem moderiert er das Kulturmagazin Kunscht! und die Literatursendung lesenswert. Den Fernsehzuschauern ist er vor allem als Moderator des Büchermagazins Druckfrisch bekannt.
Denis Scheck erhielt zahlreiche Auszeichnungen, wie 2000 den Kritikerpreis des Deutschen Anglistentages oder 2011 den Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie Besondere Leistung gemeinsam mit Andreas Ammer.

Im Anschluss wird ein kleiner Imbiss gereicht.

Einlass: ab 18 Uhr / Beginn: 19 Uhr / Eintritt € 14,-